Titelsuche

Die Planungen für den NaNoWriMo gehen langsam voran und meine Idee reift so vor sich hin. Meine Muse Napoleon ist bereits wieder am Planen für eine Fortsetzung (natürlich, was sonst?), die ich aber noch nicht wirklich zulasse, denn wenn ich erstmal so anfange, dass wird das wieder nichts, wie ich aus Erfahrung weiß. Ich neige manchmal dazu zuviel zu planen, zu weit in die Zukunft zu denken, sodass ich am Ende beim aktuellen Projekt nicht weiter komme und stecken bleibe, weil ich gedanklich schon an einer anderen arbeite. Ein Beispiel dafür ist meine Malloy-Saga, die bereits aus geplanten 13/14 Geschichten besteht, obwohl ich beim Schreiben noch an der zweiten (wenn man eine Kurzgeschichte mitzählt) festsitze.

Was bei mir häufig als erstes oder zumindest ziemlich am Anfang bereits da ist, fehlt mir dieses Mal jedoch: ein Titel für die Geschichte! Vielleicht ist es eine leichte Form einer Zwangsstörung, aber ohne einen Namen fühle ich mich irgendwie gehemmt. Schließlich muss ich u.A. ein Dokument bzw. Projekt erstellen (ich arbeite seit etwa einem Jahr mit Scrivener, einem professionellem Programm, was perfekt für Autoren zugeschnitten ist, mit Tools zur Recherche etc.) mit dem ich dann arbeiten kann und im Fall vom NaNoWriMo muss ich auch einen Titel und eine Zusammenfassung in mein Profil stellen. Selbst jetzt bei der Vorbereitung brauche ich den Namen eigentlich schon um alles richtig ordnen zu können. „Ohne Titel“ sieht einfach bescheuert aus und stört mich ziemlich.

Was ich bisher habe:

  • Bücherwurm vs. Lesemuffel
  • Der Buchclub
  • Buchclub für Lesemuffel

Nix davon gefällt mir so richtig. An sich klingt das alles schon zu platt und außerdem will ich die Story nicht schon halb im Titel stehen haben. Nicht wirklich jedenfalls. Außerdem weiß ich ja jetzt noch nicht in welche Richtung sich die Geschichte beim Schreiben entwickeln wird… es könnte eine Romanze werden, es kann aber auch einfach eine Reise in die eigene Kindheit werden. Vielleicht auch beides, oder keines davon, wer weiß? Klar, ich habe meine Pläne, wenn auch erst sehr grob, aber es ist nicht ungewöhnlich, dass beim Schreiben dann doch letztlich etwas anderes draus wird.

Ich werde mir wohl noch ein paar Haare ausraufen müssen, bis ich endlich den richtigen Titel habe. Vielleicht muss ich auch in die Zitrone beißen und tatsächlich ohne anfangen… aber einen Monat habe ich ja noch .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.