Tag Archives: Zeitmangel

Meine Kartoffel geht nach

Ich glaube, meine Kartoffel geht auch nach*. Mindestens zwei Tage, wenn nicht gar mehr. Wibbly wobbly timey wimey oder so. Wo ist die TARDIS, wenn man sie mal braucht?

Ich fühl mich manchmal wie das weiße Kaninchen aus Alice im Wunderland. Keine Zeit und überhaupt, meine Uhr geht irgendwie falsch. Man muss aber kein weißes Kaninchen in einer Fabelwelt sein, damit man zeit-technisch nichts mehr auf die Reihe bekommt. Da reicht es schon aus, wenn man einfach nur arbeitet. Irgendwie habe ich zur Zeit das Gefühl, dass ich außer zu arbeiten, zu essen und zu schlafen nicht mehr viel Anderes mache.

Ab zur Arbeit

Ich stehe morgens (viel zu früh) auf, mache meinem Schatz Kaffee, döse im Sitzen und mit einem eigenen Kaffee in der Hand noch eine Weile herum, bis ich mich selber fertig und auf den Weg zur Arbeit machen muss. Mit Glück schaffe ich es manchmal, mich in der Mittagspause in Ruhe in die Küche zu setzen und dort beim Essen ein paar Seiten zu lesen, manchmal aber auch nicht. Oder die Küche ist besetzt. Oder es kommt ständig wer rein (was bei über 20 Kollegen gar nicht so unwahrscheinlich ist). Um 18 Uhr ist Feierabend und gar nicht so selten muss ich auf dem Weg nach Hause noch einkaufen, weil wir seit ich arbeite und Schatz ihren Kurs macht, nicht mehr bei Landkorb unser Essen bestellen können. Frisst ja auch gar keine Zeit und so.

Read More »