Tag Archives: The Real Me

Quote 29

„Literature enables the writer and reader to confront and master painful events.“ Jeffrey Berman

Quote 25

„Man kann nie genug Tassen haben. Sie müssen ja nicht zwangsläufig im Schrank stehen…“ TheRealMe

Musiktipp: Zeraphine – Die Wirklichkeit

Zeraphine sind schon lange nicht mehr wirklich mein Ding (allerdings mehr aus persönlichen Gründen, als wegen der Musik an sich), aber die alten Sachen (1.+2. Album und ein paar Sachen vom 3.) mag ich immer noch sehr gerne. Dieses Lied hier ist aus speziellen Gründen heute „das Lied der Stunde“, so quasi. Passt auch gut zum Blog-Thema „The Real Me“.

„Die Wirklichkeit, sie ist er Untergang für mich…“

(Direktlink)

Read More »

Das Kreuz der Kreativen

Es gibt Tage, da ist es ein echtes Kreuz ein Kreativer zu sein.

Kreativität ist eine Eigenschaft, die viele für sich beanspruchen, die wenigsten verdienen und die auch nicht so schön ist, wie man es weithin annimmt. Kreativ zu sein bedeutet nämlich, dass man ständig mit dem Unverständnis der Umwelt zu kämpfen hat.

Ich schreibe.
Ich schreibe gerne.
Wenn ich schreibe, dann wird alles Andere unwichtig.

Ich schreibe selten, wenn ich es wirklich will, sondern dann, wenn ich einfach MUSS.

Es ist ein innerer Drang, ein brennendes Verlangen und ich kann es weder an- noch ausknipsen. Es ist unkontrollierbar.

Read More »

Musiktipp: The Who – The Real Me

Als ich mich gestern Abend spontan dazu entschloss, dass ich diesem Blog hier doch eine eigene Domain spendiere, habe ich aus Neugierde mal nachgeschaut, ob es zum Blogtitel irgendetwas Interessantes im Netz gibt. Und meine Güte, ich ahnte ja nicht wie passend ich diesen Name gewählt habe 😀 Man höre sich folgendes Liedchen an und achte auf die Lyrics.

(Direktlink)

Ich hoffe, es wird mir nicht negativ ausgelegt, dass ich diesen Song von „The Who“ tatsächlich nicht kannte, aber ich kann ja nicht die gesamte Diskografie aller Bands kennen, oder? *hust*

Read More »