Leseprojekt: Dexter-Reihe

Dass ich seit einiger Zeit ein gewisses Faible für Serienkiller habe, das dürfte schon aufgefallen sein. Nicht nur, dass ich davon träume und seitdem selber eine solche Geschichte schreibe, ich liebe die Serie Dexter und habe nun auch in der gedruckten Welt Serienkiller für mich entdeckt. Da wäre zum einen die Serienkiller-Trilogie von Dan Wells, über die ich eventuell auch noch einmal etwas schreiben werde, aber jetzt ganz neu (für mich): die Dexter-Bücher!

Viel kann ich zwar noch nicht dazu sagen, weil ich erst die Hälfte vom ersten von 6 Bänden gelesen habe, aber bis jetzt bin ich noch begeistert! Auch von dem Umstand, dass ich es im Original lese und trotzdem alles verstehe. Natürlich sind hin und wieder einige Begriffe dabei, die ich vielleicht nachschlagen müsste, aber dazu bin ich zu faul und es würde den Lesefluss doch ziemlich unterbrechen. Trotzdem liest es sich nämlich schön flüssig und es kam bisher an keiner Stelle Langeweile auf. Ich muss mich regelrecht dazu zwingen manchmal eine Pause einzulegen und das nächste Buch ist auch noch unterwegs zu mir.

Die TV-Serie existiert schon seit 2006 und wir haben sie auch anfangs regelmäßig geguckt, doch da der Sendetermin (aus guten Gründen) immer sehr spät war, haben wir es irgendwann aus den Augen verloren. Vor einigen Monaten begannen wir dann damit, die Serie nach und nach, Staffel für Staffel nachzuholen… aktuell liegen die Staffeln 4+5 noch ungesehen hier, Staffel 6 lief gerade erst in den Staaten.

„A serial killer with a heart…be grateful it’s not yours!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.