Gelesen im: Oktober, November und Dezember 2014

Da ist man mal ein paar Monate lang arbeitslos und schon hat man keine Lust mehr, den eigenen Blog wenigstens ein bisschen up-to-date zu halten.  Nun ja, viel zu erzählen hätte ich nun nicht gehabt, aber Zeit zum Lesen hatte ich genug und so hat sich die Zahl der Bücher, die ich gelesen habe, schon wieder etwass erhöht. Leider weiß ich nach der ganzen Zeit jetzt doch nicht mehr 100%ig, welche und wie viele es waren… aber ein paar bekomme ich sicher noch zusammen. Ok, wieder auch welche, die ich schon mehrfach gelesen habe, aber nun ja. So bin ich halt. Immerhin habe ich dieses Mal Harry Potter ausgelassen. Glaube ich.

Fertig:

Rick Riordan – Camp Half-Blood 2 – The Heroes of Olympus

Rick Riordan - The Heroes of Olympus: The Lost HeroAls allererstes war da natürlich das letzte Buch aus der „Heroes of Olympus“-Reihe von Rick Riordan, auf das ich ein Jahr lang warten musste. Der krönende Abschluss rund um die sterblichen Kinder der griechisches und römischen Götter, die man fast allesamt mal durchschütteln möchte, weil… na darum halt. Glaubt mir, sie hätten es verdient. Ohne jetzt in die Details gehen zu wollen, in Rezensionen bin ich einfach nicht (mehr) gut, das Buch und überhaupt die ganze Reihe ist grandios. Klar, an sich eher an Jugendliche gerichtet, aber meine Güte, ich lese auch Harry Potter und Hunger Games sehr gerne und das ist ja wohl nicht nur was für Kinder. Und auch wenn ich nicht mehr so sehr fanatisch auf schwule Geschichten stehe, konnte mein inneres Fangirl hier trotzdem ein bisschen quietschen, weil… na wieder darum. *kicher* Na, vielleicht schreibe ich ja doch irgendwann nochmal mehr darüber, aber solange ich generell wenig schreibe, muss das noch hinten anstehen. Ganz weit hinten.

Kurz bevor das Buch herauskam, hatte ich noch Zeit, aber keine Lust auf etwas Neues, also schob ich noch eine andere Reihe und ein paar Kurzgeschichten von Rick Riordan dazwischen, damit ich „drin“ blieb. Gleiches Universum, teilweise andere Götter usw., Hauptsache Rick Riordan.

Rick Riordan – The Kane Chronicles

Rick Riordan - The Kane Chronicles: The Red PyramidRick Riordan - The Kane Chronicles: The Throne of FireRick Riordan - The Kane Chronicles: The Serpent's Shadow

Rick Riordan – Kurzgeschichten

The Demigod Files, The Demigod Diaries, Son of Sobek, The Staff of Serapis

Diverse

Oliver Bowden - Assassin's Creed 01: Renaissance

Angefangen:

Jutta Profijt - Kühlfach 4Jon Duckett - JavaScript and JQuery: Interactive Front-End Web DevelopmentUnd dann hat sich auch noch ein Fachbuch dazwischen geschmuggelt. Sowas aber auch. Leider habe ich es im Kurs nicht ganz geschafft durchzuarbeiten, weswegen es seitdem auf meiner Wunschliste bei Amazon steht. Fachbücher sind aber auch immer verflixt teuer…

Wenn ich so drüber nachdenke, habe ich vielleicht doch nicht mehr so viel gelesen in der Zeit vor Weihnachten, da ich von Oktober bis Januar einen Programmiererkurs belegen musste und leider einen viel zu kurzen Weg dorthin hatte und sich lesen einfach nicht lohnte. Zu Hause hatte ich dann andere Dinge zu tun, oder wollte lieber Playstation zocken, weshalb ich eine Zeit lang eigentlich nur noch im Fitnessstudio gelesen habe, wenn ich mich auf Crosstrainer oder Fahrrad abrackerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.